vietnamUebersicht de

vietnam2 slGelockerte Zügel

Vietnam – eine Art Synonym für chronischen Kriegszustand, Trauma der US-Armee, kommunistischen Terror, Unterdrückung und Leiden, brutale Verfolgung Unschuldiger und Andersdenkender, besonders der Christen. Die Unterschiedlichkeit von Kulturen und Sprachen hat babylonische Ausmaße.

Theoretisch: Glaubensfreiheit
Mit dem neuen Religionsgesetz aus dem Jahr 2004 haben Verfolgung und Schikanen seitens der Behörden abgenommen. Man kann im Radio sogar positive Statements über christliche Gemeinden hören und die Behörden erlauben, eine bestimmte Anzahl Bibeln zu drucken. Die Zahl der Christen hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Allein innerhalb des Minderheitenstammes der Hmong sind es inzwischen Hunderttausende.

In der Praxis: Verfolgung
Allerdings üben lokale vietnamesische Behörden weiterhin Druck aus – besonders auf Minderheiten. Obwohl Religionsfreiheit in der Verfassung verankert ist, versucht die kommunistische Regierung, das religiöse Leben mit einem System obligatorischer Registrierung unter Kontrolle zu halten. Christen sind häufig mit behördlicher Willkür konfrontiert. Das bekommen besonders Pastoren und Leiter zu spüren.

AVC arbeitet seit 1980 in Vietnam, druckt und verteilt Bibeln, bietet Motivationsseminare (CEP) für kirchliche Mitarbeiter an, unterstützt eine Bibelschule und eine Primarschule für Hmong-Kinder.

News