aktuell news head de

Nordafrika KW 21 web

Nordafrika: Gottes Wege ...

Najib ist ein praktizierender Muslim. Er machte seine Pilgerreise nach Mekka und unterstützt andere dabei, diese Pflicht, die 5. Säule des Islams, zu erfüllen. Er nimmt seine Religion sehr ernst.

Eines Tages, während er sich in seinem Wohnzimmer ausruht, stößt er auf eine christliche Fernsehsendung auf Arabisch. In der Sendung wird eine Bibel angeboten. Schnell greift Najib zum Telefon, um die Bibel zu bestellen.

Unser Partner vor Ort meldet sich sogleich bei Najib. Ein Termin wird für den nächsten Tag vereinbart. Das Treffen ist kurz. Najib ist in der Region bekannt. Er hat Angst davor, entdeckt zu werden. Aber er will mehr wissen und so trifft er sich mit seinem Gesprächspartner eine Woche später erneut. Bei einer Tasse Kaffee werden viele Fragen diskutiert. Das Gespräch dreht sich überraschenderweise um folgendes Thema: Was sagt die Bibel über den Weinkonsum?

Unser Partner antwortete, dass es in der Bibel nichts gibt, was den Konsum von Wein verbietet, solange er nicht missbraucht wird, zu Trunkenheit führt oder in Abhängigkeit mündet. Najib ist überglücklich. Dann gibt er sein Leben Jesus.

Als praktizierender Muslim hat er sich immer schlecht gefühlt, wenn er ein Glas Wein getrunken hat und sich selbst vorgeworfen, seine Religion verraten zu haben. Aber er trinkt gerne hier und da etwas. Er entdeckte in Jesus eine unerwartete Freiheit.

Najib hat sich taufen lassen und ist in engem Kontakt mit anderen Christen. Doch er hat große Angst, eine Hausgemeinde zu besuchen. Seine Frau, die er einmal zur Kirche mitgenommen hat, hat ihn mittlerweile verlassen. Ihren Glauben offen zu leben bleibt für Christen in vielen muslimischen Ländern eine schwierige Sache. Aber Gott findet manchmal sehr überraschende Wege, um Menschen zu erreichen.