aktuell news head de

NeubauNepalWiederaufbau in Nepal

Schnelle Hilfe
Nach dem Erebeben im April ging es zunächst darum, das Überleben der Opfer zu sichern. In den ersten Wochen wurden deshalb hauptsächlich Nahrungsmittel und andere lebenswichtige Güter verteilt und medizinische Hilfe gebracht.

Langfristige Hilfe
Der offensichtlichste Schaden besteht in der Zerstörung der Häuser durch das Erdbeben. Schon bald wurden Pläne für den Wiederaufbau gefasst und umgesetzt. Ein Anliegen war es, die Häuser in Zukunft sicherer zu bauen. Zu diesem Zweck wurde die traditionelle Bauweise aus Steinen wurde durch eine tragende Metallkonstruktion verstärkt. Insgesamt 44 Häuser sind in der Zwischenzeit neu aufgebaut, zum Teil finanziert durch AVC. Besonders freuen sich die neuen Hausbesitzer, dass sie die kalte Jahreszeit in geschützten und isolierten Räumen überstehen können. Zwei Häuser dienen als behelfsmäßige Kirche.

Nachhaltige Hilfe
Als nächstes werden unsere Partner vor Ort zwei Klassenräume der total zerstörten Grundschule wieder aufbauen. Nach und nach kehrt so das normale Leben zurück, auch wenn es sicher noch eine ganze Zeit dauern wird, bis zumindest die äußeren Spuren der Zerstörung beseitigt sind.