aktuell news head de

Griechenland news kw51

Philippinen: Sperrgebiet

Nach dem Ausbruch des Vulkans Taal auf den Philippinen, mussten rund eine halbe Million Menschen evakuiert werden.

Eine Rückkehr ist für alle, die in einem Umkreis von sieben Kilometern zum Vulkan lebten, definitiv ausgeschlossen. Die Regierung hat dieses Gebiet zur unbewohnbaren Zone erklärt.

Unsere Hilfe konzentriert sich in dieser Phase auf die akuten Nöte der rund 4000 Menschen, die wir in vier Evakuierungszentren mit den dringendsten Dingen versorgen. Dazu gehören neben Wasser und Nahrungsmitteln auch Kleidung - sehr viele haben nur die Kleidung, die sie auf dem Leib trugen, als sie fliehen mussten. Des weiteren werden dringend Hygieneartikel benötig. Da die Leute auf dem nackten Boden bzw. auf Pappkartons liegen, werden wir auch Matten für sie kaufen. Schließlich noch Schulmaterial, damit die Kids wieder am Unterreicht teilnehmen können. Mit 200 EUR können wir einer Familie (im Schnitt 5-8 Personen) schon ein gutes Stück weiterhelfen.

In einer späteren Phase, wenn das gegenwärtig noch gesperrte Gebiet in einem Umkreis von 7-14 Kilometern zum Vulkan wieder zugänglich wird und die Schäden an den Häusern abgeschätzt werden können, geben wir durch Wiederaufbaupakte, die u.a. Ziegel, Zement, Stahl- und Dachelemente enthalten sollen, Hilfe zur Selbsthilfe. Zudem werden Schweine und Hühner den Menschen ermöglichen, wieder eine Lebensgrundlage aufzubauen.