aktuell head de

Dankbarkeit 50. KWkleinDankbarkeit

Wenn wir uns in der Dankbarkeit üben, entdecken wir plötzlich tausende Dinge, die wir bislang vielleicht als selbstverständlich betrachtet haben, für die wir aber wirklich dankbar sein können.

Einige unserer Mitarbeiter reisen viel, machen Projektbesuche in Ländern, die Brennpunkte sind wie z.B. der Irak, Syrien, Pakistan, Südsudan etc.
> Wir sind dankbar, dass unsere Mitarbeiter auch in diesem Jahr unbeschadet von den Reisen zurückgekehrt sind.

Im Südsudan hat sich die Lage – mehr als 7 Millionen Menschen, fast zwei Drittel der Bevölkerung waren vom Hungertod bedroht - ein klein wenig entspannt.
> Wir sind dankbar, dass wir mit Saatgut helfen konnten, dass Felder bestellt und eine erste Ernte eingebracht wurde.

In vielen Ländern sind einheimische Evangelisten – oft unter großen Gefahren – unterwegs, die gute Nachricht von Jesus Christus weiterzugeben.
> Wir sind dankbar, dass sich durch den Dienst der von uns unterstützten Evangelisten auch in diesem Jahr Hunderte Jesus zugewandt und ein neues Leben begonnen haben.