aktuell gebetsanliegen head de

Kobane Kosovo

Kosovo: Einbruch mit Folgen

Zuerst aber gibt es gute Nachrichten zu vermelden.

Gebetserhörung

Die türkische Armee hat sich nach dem Angriff von letzter Woche rasch zurückgezogen. Jetzt wird ein Zaun zwischen Kobane und der türkische Grenze gebaut. Dies bedeutet wohl, dass die Türken im Sinn haben, die Menschen in Kobane in Zukunft in Ruhe zu lassen. AVC ist weiterhin die einzige Organisation, die vor Ort Hilfe leistet, und es ist schön zu sehen, wie eure Gebete uns Türen zu der Regierung vor Ort geöffnet haben. Die Arbeit geht voran!

Zugleich wurde ein „Wolf im Schafspelz“, der unsere Gemeinde in Kobane spalten und eine eigene Kirche starten wollte, vom Bürgermeister persönlich dermassen wirkungsvoll in den Senkel gestellt, dass er uns keine Probleme mehr machen wird! AVC pflegt eine exzellente Beziehung mit der Stadtregierung.

Gebetsanliegen: Einbruch mit Folgen
Bei unserem Partner im Kosovo wurde eingebrochen. Laptops, Kamera und Spenden wurden entwendet. Der Schock sitzt bei allen Mitarbeitern tief, und das frühmorgendliche Öffnen des Centers ruft immer wieder die beklemmende Angst vor einem Übergriff hervor. Die grösste Herausforderung für das Weiterführen der Arbeit besteht nun darin, die Dokumente auf dem gestohlenen Laptop wieder zu beschaffen. Hinzu kommt, dass einige der Mitarbeiter für eine Zeit von einer starken Grippe ausser Gefecht gesetzt worden sind. Unsere Partner im Kosovo stehen zurzeit in einem rauen  Gegenwind.


Wir beten ...
> dass die Polizei die Täter schnell findet;
> für eine rasche Wiederbeschaffen der Dokumente für die Weiterarbeit;
> für Mut und Zuversicht bezüglich der Gefahr erneuter Einbrüche;
> für neue Kraft und Freude für die Mitarbeitenden.