aktuell head de

Syrien Panzer vor Kobane

Syrien: Panzer vor Kobane

Am Samstag, 27. August fuhren gegen 20 Panzer der türkischen Armee vor Kobane auf. Sie näherten sich der kurdischen Stadt auf syrischem Boden bis auf 20 m. Um ihre Heimat und ihre wenigen Habseligkeiten zu schützen, stellten sich Frauen und Kinder als menschliche Schutzschilde zwischen die Panzer und die Ruinen der zu 80-90% zerstörten Stadt.

Durch den Einmarsch der türkischen Armee ist jegliche Nahrungsmittelversorgung unterbrochen; es droht ein humanitäres Desaster.

AVC ist die einzige christliche Organisation (wenn nicht die einzige NGO überhaupt), welche die 200’000 Rückkehrer in Kobane und die 600 aus Aleppo geflohen Familien – ca. 3000 Personen – die in der soeben befreiten Stadt Manbij gestrandet sind, mit Nahrungsmittel versorgt. Wenige Stunden vor der Blockade konnten noch die letzten LKWs die Menschen mit Essen versorgen. Der Vorrat hält je nach Ort zwischen 2–3 Wochen. Wie es weitergeht, weiss niemand!

Wir beten ...
> für Sicherheit für die kurdische Bevölkerung;
> für Weisheit für AVC-Mitarbeiter;
> für eine Beruhigung der Situation zwischen Türken und Kurden;
> für ein Öffnung von Korridoren, um Hilfe sicher transportieren zu können.