aktuell news head de

Sambia

Gemeinschaftswerk in Sambia

Das war wirklich »team-work!« Ein Traum ist Wirklichkeit geworden. Einige unserer kleineren Gemeinden in Sambia waren von der Regierung informiert worden, nicht mehr in gemieteten Räumen Gottesdienste zu feiern. Sollte damit alle Pionierarbeit beendet sein? Doch Gott lässt seine Kinder nicht im Stich. Freunde fragten bei uns in Nidda an, ob wir für ein spezielles Projekt Hilfe bräuchten. Gerne würden sie sich beteiligen. Die Antwort lag auf der Zunge.

Aus Tschechien kam das Angebot von vier Pastoren, die an ihren Gemeindehäusern mitgearbeitet hatten, an einem Bauprojekt im Ausland zu helfen. Wirkliche Spezialisten, die ihre lokalen Helfer später geduldig eingearbeitet haben. AVC-Schweiz steuerte ebenso zur Verwirklichung bei; schließlich die Sambier selber.

Im Juli wurde in Chipata im Osten des Landes, in Ndola im Norden und in Lusitu im Süden begonnen. Die Tschechen halfen in Chipata vom ersten Tageslicht an bis in die abendliche Dämmerung. Außer sonntags keine freie Minute bis schließlich der Dachstuhl montiert war. Kaum waren die ersten Dachbleche montiert, wurde schon der erste Gottesdienst gefeiert. Jetzt fehlen nur noch wenige Innenarbeiten, die jedoch Begeisterung und Dankbarkeit unserer Geschwister nicht dämpfen. So ist das Gebäude bereits offiziell eingeweiht worden.

In Ndola wird das in diesen Tagen möglich sein, im Süden Anfang nächsten Jahres. Wer bei weiteren Bauten helfen will, melde sich gerne.

Großartig was mit gemeinsamen Anstrengungen erreicht wird! Das eint auch die Herzen aller Beteiligten. So werden weitere Träume erfüllt werden.